Willkommen auf der Internetseite der CDU Schwiegershausen

 
 


Sehr geehrte Damen und Herren,      
 
nach der Beteiligungskampagne ist vor der Programmpräsentation. In wenigen Tagen ist es so weit: Wir präsentieren das gemeinsame Wahlprogramm von CDU und CSU.
 

An dieser Stelle ein herzlicher Dank! Unsere Beteiligungskampagne „Dein Deutschland. Deine Ideen.“ war ein voller Erfolg. Es war die größte digitale Beteiligungskampagne in der Geschichte unserer Partei – auch dank Ihrer Beteiligung! www.zusammenmachen.de.Den Schlusspunkt setzten am Samstag Armin Laschet und Friedrich Merz am runden Tisch zu Wirtschaft und Innovationen. Sendung verpasst? Hier gibt’s eine kurze Zusammenfassung im Video zum Ansehen und gerne auch zum Teilen in den Sozialen Medien und hier die Veranstaltung in voller Länge.
 
Wir freuen uns, wenn Sie am Montag bei der Programmpräsentation mit dabei sind – wie immer live auf www.cdu.de. Und wir freuen uns auf den gemeinsamen Wahlkampf mit Ihnen!
 
Herzliche Grüße
Ihr Team aus dem Konrad-Adenauer-Haus


_________________________________________________________________________________________________


Bitte öffnen Sie diese PDF Datei um die Stellungnahme der CDU Fraktion Schwiegershausen über das RROP2020 zu lesen!!!!!



Die Karte auf Seite 3 (ist schlecht, o.k.) - zeigt  mit den roten
Kreisen die Windkraftflächen. Unten rechts die auf dem Hattorfer Berg,
links daneben die 3 neuen Flächen. Darüber dann Dorste und den Uehrder
Berg (Gipskante).

Die weißen Kringel / Flächen zeigen Gips-/Dolomitabbau.

_________________________________________________________________________________________________







Liebe Freundinnen und Freunde,liebe Mitglieder der CDU Deutschlands,
 
vorgestern hat Sie unser Generalsekretär aufgerufen, sich am Aktionstag der CDU Deutschlands gegen Antisemitismus zu beteiligen. #stehauf
 
Heute ist es so weit: Machen Sie mit! Setzen Sie gemeinsam mit uns in den sozialen Medien ein klares Zeichen der Unterstützung und Solidarität mit allen Jüdinnen und Juden in Deutschland – und gegen Antisemitismus!
 
Teilen Sie jetzt unseren Beitrag auf Facebook: https://www.facebook.com/CDU/photos/a.438118535414/10158254028940415/



Nutzen Sie auch unseren #stehauf-Profilbildrahmen: http://www.facebook.com/profilepicframes/?selected_overlay_id=350723963064798
 
Gemeinsam können wir – alle Mitglieder der CDU Deutschlands – ein lautes und deutliches Zeichen gegen Antisemitismus und für jüdisches Leben setzen. Gemeinsam stehen wir auf! Wir erheben unsere Stimme und zeigen Gesicht.
 
Vielen Dank!
 
Ihr Team aus dem Konrad-Adenauer-Haus
 
P.S. Alle Informationen zu unserem Aktionstag gibt es hier: https://stehauf.cdu.de/gegenantisemitismus/



_________________________________________________________________________________________________





Sehr geehrte Damen und Herren,liebe Parteifreundinnen und Parteifreunde,


nach langer, durch die Pandemie bedingter, Pause war es uns am vergangenen Donnerstag dank eines guten Hygienekonzeptes der Stadthalle Osterode endlich wieder möglich eine Mitgliederversammlung durchzuführen. Dabei standen, durch den plötzlichen und unerwarteten Tod unseres Vorsitzenden und Freundes Albert Schicketanz im vergangenen Jahr, vor allem die Wahlen eines neuen Vorstandes im Mittelpunkt.


Ich schreibe Ihnen heute als neu gewählter Vorsitzender unseres CDU Stadtverbandes und möchte mich noch einmal ausdrücklich bei allen Teilnehmern der Mitgliederversammlung für das in mich gesetzte Vertrauen und die Unterstützung bedanken! Ich freue mich auch, dass wir ein tolles Team für den gesamten Vorstand aufstellen konnten und dass auch dieses Team eine breite Unterstützung in der Versammlung gefunden hat. Wir blicken geschlossen in die Zukunft!



Vor uns liegt eine arbeitsintensive Zeit. In nur fünf Monaten sind Kommunal- und Bundestagswahlen und unsere Ziele sind klar gesteckt: Wir wollen wieder das Direktmandat für Roy Kühne, wir wollen mit Marlies Dornieden die erste Landrätin stellen und wir wollen in den Orts- und Stadtrats-, sowie in den Kreistagswahl gewinnen!


Die Vorbereitungen dazu laufen, personell wie inhaltlich, auch Hochtouren! Am 08.05. wird der CDU Kreisverband Göttingen die Kreistagskandidaten in der Stadthalle Osterode nominieren, für die Aufstellung der Orts- und Stadtratskandidaten befinden wir uns gerade in der Terminfindung. Hierzu wird Ihnen zeitnah eine Einladung zugehen.


Der neue Vorstand wird sich schnell zusammenfinden und das Wahlprogramm für die CDU in Osterode erarbeiten. Und genau hier sind Sie gefragt: Wir wollen gemeinsam unsere Ziele für Osterode und die Ortschaften definieren und mit einem Programm in diese Wahl gehen, in dass sich alle Mitglieder eingebracht haben! Dazu habe ich ein Online-Formular vorbereitet und ich bitte Sie, sich die Zeit zu nehmen, Ihre Ideen einzubringen und aktiv an unserem Programm mitzuarbeiten.


https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSeA5iIqhurtYQk4UhGopiPC1dfih_OJmnqupAUnLSvj8cGP4A/viewform?usp=sf_link



Der Wahlkampf in diesem so außergewöhnlichem Jahr wird ein anderer, als wir es bisher kannten. Klassische Großveranstaltungen, Sommer- oder Hoffeste wird es nicht geben, auch der Wahlstand in der Stadt oder am Supermarkt ist bei geltenden Abstandsregelungen kaum vorstellbar. Große Teile werden sich auf Online-Plattformen wie Facebook oder die klassischen und eigene Printmedien verschieben. Ich möchte Sie auch hier bitten, uns zu unterstützen: Liken Sie unsere Facebook-Seite facebook.com/cduosterode und laden Sie auch Ihre Freunde dazu ein! Liken und teilen Sie unsere Beiträge, denn dadurch erhöhen wir unsere Reichweite. Bringen Sie Ihre Ideen für den Wahlkampf mit ein, auch hierzu gibt es die Möglichkeit über das o.g. Online-Formular, oder kontaktieren Sie mich oder uns direkt.


Ich freue mich auf die Zusammenarbeit im neuen Vorstand und im gesamten Verband, auf einen tollen Wahlkampf und auf die Zukunft mit einer starken CDU in Osterode.


Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Restsonntag, bleiben Sie gesund!




Freundliche Grüße
_______________________________
Jan-Otto Jacobs
Vorsitzender

 
CDU Stadtverband Osterode am Harz
 
c/o CDU Kreisverband Göttingen
CDU Kreisgeschäftsstelle | Haus der Union
Reinhäuser Landstraße 5
37083 Göttingen
 
Telefon 0160 – 97088749
 
jan.jacobs@cdu-osterode.de
www.cdu-osterode.d
-




_________________________________________________________________________________________________



_____________________________________________________________________

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

im vergangenen Jahr haben wir erstmals eine Aktion für den deutschen Wald gestartet. Das Motto: Dem Morgen starke Wurzeln geben. In den kommenden Wochen wollen wir den Ball wieder aufnehmen und umfangreich auf allen Kanälen zur Bedeutung des Waldes kommunizieren. Der Wald ist nicht nur Erholungsort. Er schützt auch das Klima, liefert Baumaterial, gibt vielen Tieren eine Heimat und ist ein wichtiger Wirtschaftszweig. Als CDU wollen wir deutlich machen: Der Wald als Alleskönner liegt uns am Herzen.
 
In dem Zusammenhang möchte ich Sie alle einladen, sich an diesen Waldwochen zu beteiligen – auf Ihren digitalen Kanälen oder auch, sofern es die pandemische Lage zulässt, ganz konkret direkt im Wald. Untenstehend finden Sie umfangreiche Materialien hierzu. Und selbstverständlich steht Ihnen das Team des Konrad-Adenauer-Hauses mit Rat und Tat zur Seite.
 
Machen Sie mit. Seien Sie dabei. Lassen Sie uns gemeinsam dem Morgen starke Wurzeln geben.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Paul Ziemiak MdB
Generalsekretär der CDU Deutschlands

_____________________________________________________________________




Machen Sie mit!
 
Was wir angesichts der pandemischen Lage machen können, ist digital über die Bedeutung des Waldes als Klimaschützer, Wirtschaftsfaktor, Erholungsgebiet und auch als Bestandteil der Landeskultur zu kommunizieren. Daher starten wir in der kommenden Woche eine umfangreiche digitale Kommunikation in den Sozialen Medien.



 

Broschüre
 
Wir wollen die ganze Partei motivieren, den Wald zum Thema zu machen. Deshalb unser Appell an Sie: Machen Sie mit! Pflanzen Sie Bäume bei Ihnen vor Ort, wenn die pandemische Lage es zulässt! Oder machen Sie auf das Thema aufmerksam: Mit Veranstaltungen, mit Pressemitteilungen oder mit Aktionen im Internet. Als Service haben wir für Sie eine umfangreiche Broschüre mit Anregungen und Hinweisen für eigene Aktionen erstellt. Die Broschüre steht Ihnen ab der kommenden Woche in CDUplus zum Download zur Verfügung.



_____________________________________________________________________


Harzer Gipskarst retten! Blossenberg und Hainholz!

 

Rufen Sie folgende Seite auf um weitere Infos zu erhalten.

https://www.bund-niedersachsen.de/mitmachen/harzer-gipskarst-retten/

_____________________________________________________________________



Unter diesen Seiten finden Sie auch viele aktuelle      Infos       über unseren Ort und die Stadt Osterode.

                     www.osterode.de/ rathaus/

               www. schwiegershausen.de 
   

_____________________________________________________________________



An die Damen und Herren
Mitglieder der CDU Deutschlands
 
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde,
 
wir haben es geschafft: Als erste Partei in Deutschland haben wir am Wochenende einen vollständig digitalen Parteitag abgehalten. Nicht nur deswegen wird der 33. Parteitag der CDU Deutschlands in die Geschichte unserer Partei eingehen – und darüber hinaus!
 
Die 1.001 Delegierten aus den Reihen unserer 400.000 Mitglieder haben entschieden. Sie haben Armin Laschet das Vertrauen geschenkt. Er ist neuer Vorsitzender der CDU Deutschlands. Ich gratuliere ihm auch an dieser Stelle noch einmal von Herzen und ich freue mich auf die Zusammenarbeit.
 
Und die Delegierten haben einen neuen Bundesvorstand gewählt, mit dem wir in die kommenden Auseinandersetzungen im Superwahljahr 2021 gehen. Es ist ein Team von Frauen und Männern, Jüngeren und Erfahreneren, Mitgliedern mit und Mitgliedern ohne Mandat. Sie kommen aus der Bundes-, Landes- oder Kommunalpolitik und aus allen Landesverbänden, CDU-Vereinigungen und Sonderorganisationen. Ich bitte alle Delegierten unseres Parteitags bei der schriftlichen Schlussabstimmung per Briefwahl um ihr Vertrauen für dieses neue #teamCDU – mit Armin Laschet an der Spitze als Mannschaftskapitän.

So unterschiedlich sie sind, sie haben ein gemeinsames Ziel: sie wollen in der verbliebenen großen deutschen Volkspartei Verantwortung übernehmen. So wie wir alle Verantwortung für unser Land übernehmen wollen. Friedrich Merz will dazu auch weiter beitragen, wie er in einem Brief an die Mitglieder schreibt, den ich Ihnen anbei weiterleite. Gemeinsam wollen wir Verantwortung übernehmen in einer modernen Volkspartei, die in Geschlossenheit geeint ist und sich dazu bekennt, dass Politik aus der Mitte der Gesellschaft kommen muss und nicht von ihren Rändern. Verantwortung für die Menschen in unserem Land und #wegenmorgen.
 
Bleiben Sie gesund!
 
Ihr
 
Paul Ziemiak MdB
Generalsekretär der CDU Deutschlands


___________________________________________________

 
Liebe Freundinnen und Freunde,
Liebe Mitglieder der CDU Deutschlands,
 
der Kontakt und der Dialog zu unseren Mitgliedern sind uns ein wichtiges Anliegen. Insbesondere die Corona-Pandemie hat die Rahmenbedingungen hierzu stark verändert und den Wandel hin zu digitalen Beteiligungsformaten noch einmal rasant beschleunigt.
 
Wie gestaltet sich die Arbeit der Parteibasis? Welche Beteiligungspraktiken haben sich etabliert? Wie kommunizieren und vernetzen sich die Mitglieder? Wo gibt es Verbesserungspotential? Und wie wirken sich die Kontaktbeschränkungen zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie auf die Parteiarbeit aus? All dies sind Fragen, die sich vor diesem Hintergrund stellen und mit denen sich das Forschungsteam DIPART der NRW School of Governance an der Universität Duisburg-Essen in einer Umfrage unter Parteimitgliedern der im Bundestag vertretenen Parteien beschäftigt. DIPART wird im Forschungsverbund NRW Digitale Gesellschaft vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
 
Wir unterstützen dieses Forschungsprojekt, weil wir hierdurch viele Erkenntnisse darüber gewinnen können, wie digitale Kommunikations- und Beteiligungswege von unseren Mitgliedern genutzt werden. So können wir unsere Parteiarbeit und unsere Beteiligungsprozesse für Sie weiter verbessern. Daher freuen wir uns, wenn auch Sie an dieser Studie teilnehmen.
 
Unter folgendem Link gelangen Sie zur Umfrage: https://www.soscisurvey.de/dipart_T0/. Die Beantwortung der Fragen dauert etwa 15 Minuten. Und wenn Sie den Fragebogen lieber auf Papier ausfüllen wollen, dann schreiben Sie einfach eine E-Mail an dipart@uni-due.de und teilen Sie dabei dem Forscherteam eine Adresse mit, an die der Fragebogen gesandt werden darf.
 
Was passiert mit den Daten? Die Befragung ist selbstverständlich anonym. Wir geben keine Mitgliederdaten weiter. Die Speicherung und Verarbeitung Ihrer Eingaben erfolgt gemäß höchstem wissenschaftlichen Standard sowie DSGVO und BDSG-konform. Bei Fragen hierzu stellt das Forschungsteam gerne ein ausführliches Dokument zur Verfügung.
 
Für alle Rückfragen zu diesem Forschungsprojekt steht Ihnen das Team von DIPART unter der Leitung von Dr. Isabelle Borucki telefonisch (0203/379-4106) und per E-Mail (dipart@uni-due.de) zur Verfügung.
 
Vielen Dank fürs Mitmachen.
 
Herzliche Grüße
 
 
Dr. Stefan Hennewig
Bundesgeschäftsführer der CDU Deutschlands


___________________________________________________







___________________________________________________________________________________________






Faltblatt Steuerhilfegesetz




______________________________________________________________________



goettingen.de
facebook.com/cdukvgoettingen | cdukvgoettingen.de


_________________________________________________________________________________________


                     



Zugang und Einlass können nur unter Aufsicht geschehen.Die Personen, die diese Aufsicht wahrnehmen, sind vom Kirchenvorstand beauftragt und nehmen Hausrecht wahr. Achten Sie darauf, dass auch in der Kirche die Abstandsregelungen und die notwendigen Hygieneregelungen gewahrt werden.



Nachbarschaftshilfe Schwiegershausen

von Schwiegershäusern für Schwiegershäuser
Eine Initiative von Katrin Schrader
 
 
 
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,   
 
die Einschränkungen des privaten und öffentlichen Lebens in Folge der Verbreitung des Coronavirus sind eine gesellschaftliche Kraftprobe, die das normale Leben stark einschränkt. Die gegenseitige Hilfe, nachbarschaftliche Fürsorge und Solidarität mit Betroffenen sowie älteren Bürgerinnen und Bürgern gewinnen immer mehr an Bedeutung.  
 
 
Es wird Hilfe beim Einkauf benötigt?  
 
Wir erledigen für Euch den Einkauf von Lebensmitteln und sonstigen Artikeln (Blumen, Bücher, etc.) aus dem tegut…Lädchen. Dann schreibt zu Hause Euren Einkaufszettel und ruft uns an oder schickt uns den Einkaufszettel per E-Mail.  
 
 
Einkaufshilfe telefonisch, über WhatsApp oder per E-Mail anmelden bei:  
 
   Dominik Brandt  0175 4495051    dominikbrandt@web.de

   Jonas Fröhlich   0152 29133575  jonasfroehlich@gmx.net 

 Kathrin Schrader   0152 09461459  nukk-schrader@t-online.de


Meldet Euch Montag bis Freitag von 8 – 14 Uhr
 

Nach Eingang der Bestellung werden wir diese zeitnah und nach unseren Möglichkeiten bearbeiten und ausliefern.  
 
Euer Team der Nachbarschaftshilfe Schwiegershausen
Kathrin Schrader   Dominik Brandt    Jonas Fröhlich  
 
 
P.S. Es besteht Interesse, sich an dieser Aktion als Helferin oder Helfer aktiv zu sein? Auch hier meldet Euch bei uns   !!!

____________________________________________________________________



Hallo!

Ich bin jetzt bei nebenan.de, dem sozialen Netzwerk für Nachbarn. Mach
doch auch mit!

Bei nebenan.de kannst du dich mit deinen Nachbarn vernetzen: Ihr könnt
euch im Alltag helfen, Dinge ausleihen, wertvolle Empfehlungen erhalten
und gemeinsame Aktivitäten planen.
Das Gute: Bei nebenan.de tauscht man sich in einem geschützten Raum aus,
zu dem nur echte, verifizierte Nachbarn Zugang haben.

Klicke einfach auf den Link, um dich anzumelden:
https://nebenan.de/register/kazge-sacgi

Ich freue mich, wenn du dabei bist!
--
Mit freundlichen Grüßen Hans-Jörg Kohlstruck Schwiegershausen
Junkernstr. 3 37520 Osterode a.H.

_____________________________________________________________________



Sehr geehrte Damen und Herren,

die Entwicklung des COVID-19-Erregers stellt uns alle vor eine bisher nahezu unvorstellbare Situation. Bei allem, was wir jetzt für uns selbst und für andere entscheiden, muss vor allem die Gesundheit im Vordergrund stehen.

Wir möchten und müssen für die nächsten Wochen die weitere Arbeitsfähigkeit der CDU gewährleisten und dabei Vorsichtsmaßnahmen für Ihre und unsere Gesundheit treffen.

Um die Ansteckungsgefahr maximal zu reduzieren, setzen wir ab sofort folgende Maßnahmen um, die zunächst bis zum 01.04.2020 gelten und danach der Situationsentwicklung angepasst werden:

- Die CDU Kreisgeschäftsstelle (Haus der Union) in der Reinhäuser Landstraße 5 wird ab sofort für jeglichen Besucherverkehr geschlossen.


- Alle Arbeitskreise, Gruppentreffen und Sitzungen im Haus der Union finden bis Mitte April nicht mehr statt.

Mit den genannten Maßnahmen möchten wir die Anzahl der Kontaktpersonen für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter massiv reduzieren. Sollten vor Ort weitere Maßnahmen sinnvoll und richtig erscheinen, werden wir diese umsetzen.

 

Bei Fragen und Abstimmungsbedarf wenden Sie sich gern direkt an uns.


Die Erreichbarkeit der Geschäftsstelle ist telefonisch unter 0551/79747295 (vorübergehend neue Rufnummer) oder 0551/73888, per E-Mail und auch über Post gewährleistet.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

CDU Kreisverband Göttingen


Jan-Steffen Wedemeier
Kreisgeschäftsführer






 




Sehr geehrter Damen und Herren,
 
die Koalition hat eine wichtige Einigung erzielt; und zwar haben wir diese Einigung gemeinsam erzielt – CDU, CSU und SPD. Gemeinsam ist uns mit dieser Einigung dreierlei gelungen:

Erstens – wir folgen dem Prinzip: Leistung muss sich lohnen. Wer gearbeitet hat muss am Ende mehr Rente haben, als wenn er nicht gearbeitet hätte. Die Grundrente ist ein wichtiger Baustein zur Bekämpfung von Altersarmut. Außerdem war uns ganz wichtig, dass wir auch die Betriebsrenten und die private Vorsorge stärken. Damit unterstützen wir die Leistungsträger in unserem Land – also all diejenigen, die sich anstrengen und an die Regeln halten. Die sogenannte Doppelverbeitragung der Betriebsrenten ist ein echtes Ärgernis. Gut, dass wir da jetzt eine Lösung gefunden haben.

Erstens – wir folgen dem Prinzip: Leistung muss sich lohnen. Wer gearbeitet hat muss am Ende mehr Rente haben, als wenn er nicht gearbeitet hätte. Die Grundrente ist ein wichtiger Baustein zur Bekämpfung von Altersarmut. Außerdem war uns ganz wichtig, dass wir auch die Betriebsrenten und die private Vorsorge stärken. Damit unterstützen wir die Leistungsträger in unserem Land – also all diejenigen, die sich anstrengen und an die Regeln halten. Die sogenannte Doppelverbeitragung der Betriebsrenten ist ein echtes Ärgernis. Gut, dass wir da jetzt eine Lösung gefunden haben.


  • Zweitens – wir schaffen mit der Einkommensprüfung eine Gerechtigkeitsprüfung: Denn es ist gerecht gegenüber den Steuerzahlern, dass wir die Grundrente auf die konzentrieren, die einen tatsächlichen Bedarf haben.
  • Drittens gilt: Das Erwirtschaften kommt vor dem Verteilen. Deshalb setzen wir Impulse mit der Senkung des Beitrags zur Arbeitslosenversicherung. Und vor allem geben wir mit einem 10 Milliarden-Programm einen echten Schub für Innovationen, Forschung und damit für Wachstum und gute Jobs.

 
Dies ist ein gemeinsamer Erfolg aller drei Regierungsparteien. So haben das auch heute unser Präsidium und unser Bundesvorstand gesehen. Natürlich hätte das Ergebnis anders ausgesehen, wenn wir als Union eine absolute Mehrheit im Bundestag hätten. Deshalb liegt es in der Natur der Sache und des vernünftigen Kompromisses, dass hier alle Regierungspartner ihren Punkt gemacht haben. Umso wichtiger war es, dass es heute in unseren Führungsgremien eine sehr breite Unterstützung für diese Einigung gab.
 

Ich halte diese Einigung zum einen für wichtig, weil Menschen, die hart und lange gearbeitet haben und trotzdem nur eine Rente auf Grundsicherungsniveau erhalten, nun spürbar mehr bekommen. Zum anderen zeigt die Einigung, dass es gelingen kann und gelingen muss, Sachfragen vor taktische Erwägungen zu stellen. Genau darum geht es mir ganz persönlich. Mein Anspruch als Vorsitzende unserer CDU ist es, die Sacharbeit in der Koalition und die programmatische Erneuerung in unserer Partei von vorne zu führen.

Mit Blick auf die Regierungsarbeit interessiert mich deshalb auch weniger eine Bilanz der Bundesregierung, wo nur alle bisher beschlossenen Maßnahmen abgehakt werden. Vielmehr muss diese Regierung ihren Auftrag erfüllen, den sie von den Wählern erhalten hat. Und dieser Auftrag lautet: Unser Land so aufstellen, dass wir auch in 10, 20 und 30 Jahren Wohlstand und soziale Sicherheit, Wachstum und Zusammenhalt haben. – Mich treibt die Frage an: Was braucht Deutschland?

Die Antwort auf diese zentrale Frage kann nur entlang unserer Prinzipien gegeben werden:
 

  • Das Erwirtschaften kommt vor dem Verteilen: Wir müssen unseren Wirtschaftsstandort zukunftsfest machen, damit gute Jobs und soziale Sicherheit überhaupt noch möglich sind.
  • Leistung muss sich für alle lohnen: Volle Kraft für die Menschen in der Mitte unserer Gesellschaft, die hart arbeiten und sich an die Regeln halten.
  • Sicherheit ist und bleibt Zukunftsaufgabe – Sicherheit nach innen und nach außen.

 
Darum geht es jetzt in der Bundesregierung. Mit Blick auf die Partei geht es mir darum, dass wir unseren Prozess der Erneuerung voranbringen. Unser gemeinsames Ziel ist: Wir wollen personell, organisatorisch und vor allem inhaltlich so aufgestellt sein, dass wir nach der nächsten Bundestagswahl auch weiterhin die Regierung anführen. Deshalb freue ich mich auch auf unseren anstehenden Parteitag in Leipzig – auf einen Arbeitsparteitag, auf leidenschaftliche Debatten, auf programmatische Weichenstellungen.
 
Ich möchte Sie auf diesem Wege einladen, sich intensiv in diese Debatten einzubringen. Vielleicht haben Sie ja die Gelegenheit, persönlich auf unserem Parteitag in Leipzig zu sein. Allen, die nicht dabei sein können, möchte ich bereits heute zusagen, dass wir erstmals eine vollständige Liveberichterstattung organisieren werden, sodass Sie live dabei sein können.
 
Für heute die besten Grüße aus Berlin
 
 
Bundesministerin
Annegret Kramp-Karrenbauer
Vorsitzende der CDU Deutschlands


______________________________________________________________________

Sie haben Lust, in den nächsten Jahren in der Kommunalpolitik aktiv zu werden, aber haben dort bisher noch keine Erfahrungen sammeln können? Sie wollten schon immer Veränderungen bewirken und sich für Ihre Region einbringen? Sie können sich vorstellen, 2021 bei der Kommunalwahl anzutreten?

 

Dann ist das gemeinsame kommunale Mentoringprogramm des CDU Kreisverband Göttingen, des Junge Union Kreisverband Göttingen und des Frauen Union Kreisverband Göttingen-Osterode genau das Richtige für Sie! Gemeinsam wollen wir neue Kandidatinnen und Kandidaten auf die Kommunalwahl 2021 vorbereiten. Hier schnuppern Sie nicht nur über Ihren Mentor in Ihre kommunalen Parlamente vor Ort, sondern bekommen auch alle nötigen Informationen zu Formalien, Finanzen und Weiteres für kommunales Engagement durch begleitende Seminare beigebracht!

 

Sind Sie bereits selbst in einem kommunalen Parlament vertreten? Dann suchen wir auch Sie! Denn für den Erfolg des Mentoringprogramms sind wir darauf angewiesen, dass sich viele bereit erklären, als Mentoren für die Teilnehmer zu fungieren. Dies soll für Sie mit möglichst geringem Zusatzaufwand verbunden sein, weswegen die Teilnehmer in Eigenverantwortung Terminbegleitungen zu Ausschüssen und Fraktionssitzungen mit Ihnen absprechen sollen. Die Ausgestaltung ihres Mentorings obliegt dabei Ihnen selbst.

Alle Infos in ausführlicher Form und das Bewerbungsformular als Mentee und Mentor finden Sie unter www.mitmachen2021.de und im angehängten Flyer. Bei Fragen zum Programm können Sie Ihre jeweilige Vereinigung jederzeit ansprechen oder sich an uns unter info@mitmachen2021.de wenden.

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Fritz Güntzler MdB, Kreisvorsitzender CDU

Louis Schacht, Kreisvorsitzender Junge Union

Anika Bittner, Kreisvorsitzende Frauen Union

Annelene Kruse, Bezirksvorsitzende Junge Union (für die Kreistagsfraktion)

 

 

Kontakt zu den Vereinigungen:

 

CDU: kreisverband@cdu-goettingen.de

Junge Union: info@ju-goettingen.de

Frauen Union: info@fu-goettingen.de

 

 

CDU-Kreisverband Göttingen
Kreisvorsitzender: Fritz Güntzler, MdB
Kreisgeschäftsführer: Jan-Steffen Wedemeier
Haus der Union | Reinhäuser Landstr. 5 | 37083 Göttingen

Telefon (05 51) 51 78 20 | Telefax (05 51) 51 78 22 0 | kreisverband@cdu-goettingen.de
facebook.com/cdukvgoettingen | cdukvgoettingen.de


_______________________________________________________


Aktuelle Wahlergebnisse von Wahlen finden Sie unter:                      

                        https://wahlen.kdgoe.de

________________________________________________